Häufig gestellte Fragen und unsere Antworten

Fragen zum bilingualen Unterricht

  1. „Schreibt man im bilingualen Unterricht Vokabeltests und Klassenarbeiten?“

    • Vokabeltests – ja, ab und zu. Im deutschsprachigen und bilingualen Unterricht möchten die LehrerInnen ab und zu (1-2 mal pro Halbjahr) wissen, ob du alles gut verstanden hast. Es kann daher sein, dass sogenannte „schriftliche Überprüfungen“ geschrieben werden. Sie zählen für die Note eine oder zwei Unterrichtsstunden.
    • Klassenarbeiten – nein. Es sei denn, du bist OberstufenschülerIn und hast ein bilinguales Fach „schriftlich“ gewählt. Dann schreibst du in der Einführungsphase eine, in der Qualifikationsphase zwei Klausuren pro Halbjahr.
  2. „Muss man immer Englisch sprechen?“

    • Je länger du am bilingualen Unterricht teil nimmst, desto mehr wird von dir erwartet im Unterricht Englisch zu sprechen. In der Klasse 7 und 8 wird es sicherlich auch Unterrichtsgespräche auf deutsch geben – freundlich nachfragen, wenn man etwas nicht verstanden hat, ist natürlich immer erwünscht!. Aber spätestens in der Einführungsphase wird im Unterricht nur noch Englisch gesprochen.
  3. „Habe ich mehr Unterricht?“

    • In der Mittelstufe erhält der bilinguale Unterricht in den Klassen 7 und 8 mit dreistündig unterrichtet – du hast also eine Stunde Biologie, Erdkunde oder Geschichte mehr als in den deutschsprachigen Kursen.
    • Im Vergleich zu deinen KlassenkameradInnen wirst du nicht mehr Unterricht haben – denn durch MINT und PRISMA-Kurse gleicht sich das aus.
  4. „Darf man ein Wörterbuch benutzen?“

    • Ja. Im Unterricht und in Klausuren stehen dir zweisprachige Wörterbücher zur Verfügung.
  5. „Ich bin neu hier in der Klasse 11 oder Einführungsphase. Kann ich auch bili wählen?“

    1. Herzlich Willkommen am ESG und im bilingualen Zweig! Sprich bitte mit Herrn Tonk oder Frau Kämpken darüber, ob das für dich sinnvoll ist.

7. „Kann ich zwischen deutschsprachigen und bilingualen Kursen wechseln?“

Fragen zum Auslandsaufenthalt

  1. „Muss ich das alles selbst zahlen?“

    • Es gibt Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung, dazu gehören zum Beispiel Stipendien oder Austauschprogramme. Genau darüber bescheid weiß Herr Tonk.
  2. „Kann ich ein Schuljahr überspringen?“/ „Muss ich das Schuljahr wiederholen?“

    • In der Qualifikationsphase musst du bei uns am ESG sein – aber die Einführungsphase kann man überspringen. Ob das für dich sinnvoll ist, muss unbedingt vorher mit deinen Betreuungslehrern und Herrn Tonk besprochen werden.